bAV - Tipp für Arbeitgeber

Ohne ein funktionierendes Personalwesen wird kein Industrieland den demografischen Wandel bewältigen können. Auch in den Firmen wird der demografische Wandel eine erhebliche Rolle spielen. Und ein wesentlicher Teil ist hierbei auch die betriebliche Altersversorgung.

Was muss wann beachtet werden? Welche Prozesse müssen besonders bei Einstellung, Ruhen des Arbeitsverhältnisses, Privatinsolvenz, Pflegezeit von Angehörigen, Änderung der Steuerkarte, Partnerwechsel, Scheidung, Hochzeit, Beendigung des Arbeitsverhältnisses oder im Todesfall beachtet werden? Hilfreich ist hier:

- der bAV-Leitfaden.de

- die bAV-toolbox.de

- oder bAV-Experte.de

bav-toolbox für Arbeitgeber

Übersicht der bisherigen Rechnertools:

Berechnungstool 15 %:

Gemäß § 1 a Abs. 1a BetrAVG muss der Arbeitgeber 15 % des umgewandelten Betrages als Zuschuss leisten, soweit er Sozialversicherungsbeiträge einspart.

Berechnungstool Arbeitgeber-Abgaben:

Mit diesem Programm können Sie als Arbeitgeber die AG-Abgaben berechnen, die Ihnen zusätzlich neben dem Bruttolohn entstehen.

Information bAV & Flexirentengesetz

Von einem Tag auf den anderen plötzlich Rentner zu sein und keine Aufgabe mehr zu haben, wird vielleicht von jüngeren Arbeitnehmer ersehnt. Für konkret Betroffene entsteht jedoch ein mulmiges Gefühl.......

Ihr bAV-Experte

Werner Hoffmann

Tel.:
Festnetz:
(07156)
967-1900


Smartphone:
(0177)
27 166 97

Betriebswirt für
betriebliche Altersversorgung (FH)
und
Generationenberater (IHK)

Mitglied im
Fachverband aba-
Arbeitsgemeinschaft betrieblicher Altersversorgung

Autor verschiedener Praxis-Fachliteratur
zu den Themen:

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.